Werkverzeichnis

Werksverzeichnis » Search Results » Objekt Details
  

Mathis 2003, III-P/54 (im historischen Gehäuse von 1739)


Der Prospekt der grossen, 1739 fertig gestellten Westemporenorgel von Gottfried Sonnholz (III-P-36) wies ursprünglich ein Rückpositiv auf, das 1868 von Orgelbauer Friedrich Werner aus Graz entfernt wurde und nun beim Neubau der Orgel im historischen Gehäuse rekonstruiert wurde.

 

I. Hauptwerk / C - g '''
1. Principal 16’
2. Principal 8’
3. Hohlflöte 8’
4. Gambe 8’
5. Violflöte 8’
6. Voce umana 8’
7. Octav 4’
8. Flöte 4’
9. Gemshorn 4’
10. Quint 2 2/3’
11. Superoctav 2’
12. Terz
1 3/5’
13. Cornett 5fach 8’
14. Mixtur major 3-4fach 2’
15. Mixtur minor 2-3fach 1’
16. Trompete 16’
17. Trompete 8’
II. Rückpositiv / C - g '''
18. Quintatön ab c° 16’
19. Praestant 8’
20. Gedackt 8’
21. Octav 4’
22. Rohrflöte 4’
23. Sesquialtera 2fach 2 2/3’
24. Octav 2’
25. Quint 1 1/3’
26. Scharff 4fach 1 1/3’
27. Krummhorn 8’
Tremulant
   
   
   
   
   
   
III. Schwellwerk / C - g '''
28. Gedeckt 16’
29. Principal
8’
30. Bourdon 8’
31. Salicional 8’
32. Vox coelestis ab c° 8’
33. Fugara 4’
34. Traversflöte 4’
35. Salicet 4’
36. Nasard 2 2/3’
37. Flageolett 2’

38. Terz

1 3/5’
39. Sifflöte 1’
40. Mixtur 4-5fach 2 2/3’
41. Trompette harm. 8’
42. Oboe 8’
43. Clairon 4’
Tremulant  
Pedal / C - f '
44. Untersatz 32’
45. Principal 16’
46. Subbass 16’
47. Violonbass 16’
48. Octavbass 8’
49. Gedecktbass 8’
50. Cello 8’
51. Octav 4’
52. Rauschpfeife 4fach 2 2/3’
53. Posaune 16’
54. Trompete 8’
Zimbelstern

Vogelgesang  
Glockenspiel g° - g''
 
Rossignol  
Schauer  
   

 RP - HW, SW - HW, SW - RP, SW 16’ - HW,
SW - PED, SW 16’ - PED, RP - PED, HW - PED.

 

Doppelt geführte Spiel- und Registertraktur (mechanisch sowie elektrisch für das Spiel der Hauptorgel am Generalspieltisch) mit eigener Setzeranlage.

Karte